Energieberatung nahe Bremen und Oldenburg – Geld sparen

Als ausgebildeter Gebäudeenergieberater im Handwerk bietet Ihnen Matthias Büsing eine professionelle Energieberatung an. Dabei wird detailliert der aktuelle Zustand Ihres Gebäudes festgehalten und es werden professionelle Messungen durchgeführt. Anschließend erhalten Sie dann den Energieausweis und eine ausführliche Beratung, zu den möglichen Energiesparmaßnahmen und Finanzierungsmöglichkeiten über die KFW. 

Unsere Leistungen bei der Energieberatung in Bremen und Oldenburg

Bei der Energiebratung muss zunächst gewissermaßen eine „Analyse vom Haus“ gemacht werden. Insgesamt bieten wir unseren Kunden folgende Leistungen an:

  • Bestandsaufnahme: Wir vermessen Ihr Haus und sammeln dann alle nötigen Angaben anhand eines festgelegten Fragenkatalogs. Dazu gehören Angaben zum Stromverbrauch, Heizgewohnheiten und vieles mehr.
  • Erstellung des Energieausweises: Der Ausweis enthält Angaben zur Umweltverträglichkeit der Energienutzung, zum Energiebedarf aufgrund der bisherigen Dämmung sowie zum Energieverbrauch.
  • Blower-Door-Test: Hierbei werden die Schwachstellen der Gebäudedämmung ermittelt. Weitere Informationen finden Sie unten.

Sie haben Interesse an unserer Energieberatung in Bremen, Oldenburg und Umgebung? Dann rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Blower-Door-Test und Wärmebildkamera

Verschiedene Verfahren unterstützen uns bei der energetischen Überprüfung der Gebäudehülle.

So zeigt die Wärmebildkamera mögliche Schwachstellen von außen. Sind die Außentemperaturen unter 0° kann man mit Hilfe der Wärmebildkamera Wärme- und Kältebrücken sichtbar machen und Lücken in der Gebäudehülle aufdecken.

Das Blower Door Verfahren dient dazu, Leckagen, Undichtigkeiten und mangelhafte Isolierungen in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Luftwechselrate zu bestimmen.
Durch einen Ventilator wird während des Blower-Door-Tests innerhalb des Gebäudes Unter- oder Überdruck erzeugt. Die umgewälzte Luftmenge wird dabei kontinuierlich gemessen und somit die Luftwechselrate n50 des Gebäudes ermittelt.

Für den Blower Door Test wird Ihr Haus an einer Außentür oder einem Fenster mit einer Plane abgedichtet. In dieser Plane befindet sich ein Ventilator, der im gesamten Haus einen Über- oder Unterdruck erzeugt. An der Plane wird die Druckdifferenz zwischen innen und außen berechnet und gleichzeitig die über den Ventilator beförderte Luftmenge gemessen. Unter Zuziehung des gesamten eingeschlossenen Luftvolumens der zu messenden Räume wird dann die Dichtigkeit des Gebäudes berechnet. Für die Praxis am wichtigsten ist die sogenannte Luftwechselrate n50.  Sie ist definiert als bei der Prüfung pro Stunde gefördertem Volumenstrom dividiert durch das beheizte Volumen des Gebäudes.



Einige unserer Referenzen im Überblick:

Blower Door Test

Unterdruck im Haus Mehr Informationen
der Schwefeltest zeigt den Luftzug durch das schlecht verschlossene Dach